Berufs-WM in Abu Dhabi

Alexander arbeitet hochkonzentriert.

Südtirols Berufsbildung hat Spitzenniveau

Vom 14. – 17. Oktober 2017 fanden in Abu Dhabi die WorldSkills 2017 statt. 22 Südtiroler Junghandwerker/innen aus den verschiedensten Berufssparten haben am Wettbewerb im Abu Dhabi National Exhibition Centre teilgenommen. Darunter auch unser talentierter Goldschmied Alexander Stricker. Südtirol kann eine stolze Bilanz ziehen: zweimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze und 11 Exzellenzdiplome sind das Resultat von monatelanger Vorbereitung und harter Arbeit an den Wettkampfstagen bei der Berufsolympiade. Höchste Konzentration und vor allem viel Talent haben die jungen Südtiroler in diesen Tagen bewiesen und somit zu diesem großen Erfolg geführt: insgesamt Platz 6 in der Nationenwertung für Team Italy/South Tyrol und an dritter Stelle in Europa nach der Schweiz und Frankreich! Bei Alexander hat es leider nicht für eine Medaille gerreicht, für uns ist er aber trotzdem ein Sieger.

Nach monatelangen intensiven Vorbereitungen ist Alexander mit den restlichen Kandidaten nach Abu Dhabi aufgebrochen. Begleitet haben ihn seine Eltern und Fans. Mentale Unterstützung hat er auch von Hannes Gamper, Manuela Gamper und Thomas Gamper erhalten, die ihm jeden Tag zur Seite standen. Die Tage vor den Wettkämpfen nutzten die Teilnehmer das Land und dessen Kultur näher kennenzulernen, darunter auch ein Besuch in einer Knabenschule und ein Ausflug in die Wüste inklusive Kamelreiten. Mit einer beeindruckenden Eröffnungszeremonie haben die 44. WorldSkills in den Vereinigten Emiraten begonnen. Gänsehautmomente gab es beim Einmarsch der 58 Nationen im Abu Dhabi National Exhibition Center.

Die vier Wettkampfstage waren hart und der Druck war sehr hoch, denn auch nur der kleinste Fehler konnte das Aus für die Kandidaten bedeuten. Es war ein Kampf gegen die Zeit, doch die Grundeinstellung der WorldSkills Italy Mannschaft lautete: Weiter Vollgas geben und mit höchster Konzentration die Aufgabenstellungen abarbeiten.

Auch Landesrat Philipp Achammer und die lvh-Spitze haben den Teilnehmern bis zur letzten Minute die Daumen gedrückt.

„Was die jungen Teilnehmer hier geleistet haben, ist schlichtweg einzigartig. Durch diesen Wettbewerb werden sie zu wichtigen Botschaftern für die Duale Ausbildung und den wirtschaftlichen Erfolg unseres Landes. Der Erfolg gebührt aber nicht nur den Teilnehmern, sondern auch den Fachexperten und Lehrbetrieben, die viel Energie und vor allem Herzblut in die Vorbereitung der jungen Leute gesteckt haben“, unterstreicht lvh-Präsident Gert Lanz.

Mit berauschender Abschlusszeremonie sind die Berufsweltmeisterschaften zu Ende gegangen. Stolz auf das Ergebnis und vollbepackt mit Eindrücken und Emotionen kehren die Kandidaten zurück nach Hause.

ONE FOR ALL AND ALL FOR ONE!

Sehen Sie hier ein paar spannende Videos aus Abu Dhabi     Video 1        Video 2        Video 3

Fotos: Tiroler Goldschmied, Klaus Peterlin Photographer, lvh.apa Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister